Zukunftsvision: Fußgängerzone in Kerpen

Zukunftsvision: Fußgängerzone in Kerpen

Das Flair einer Stadt setzt sich zusammen aus einer schönen Infrastruktur und einem guten städtebaulichen Konzept. Wir Liberale setzen uns für die Schaffung von guten Rahmenbedingungen von Händlern sowie Gastronomen ein, damit die Kerpener Bürgerinnen und Bürger von einer schönen Innenstadt profitieren. Gestaltet mit uns gemeinsam eine schöne Innenstadt in Kerpen und profitiert

Um unseren kleinstädtischen Flair zu erhalten setzen wir Liberale uns für den Ausbau der Innenstädte in den Stadtteilen Kerpen sowie Horrem ein und setzen uns gegen den städtebaulichen Wahn zu unattraktiven, nur durch einen PKW zu erreichenden Factory-Outlet Centern, ein. Wir wollen eine lebenswerte, attraktive und lebendige Innenstadtinfrastruktur, die sowohl Arbeitsplätze als auch den innenstädtischen Flair stärkt.

Projekt: Kerpen-City

Kerpen ist die einzige Stadt im Rhein-Erft-Kreis ohne eine echte lebendige Fußgängerzone. Daher fordern wir eine Fußgängerzone vom Rathaus bis zur Martinuskirche in Kerpen-City. Gleichzeitig brauchen wir ein Parkhaus an den Toren unserer Fußgängerzone. Nutzen wir den kleinstädtischen Flair von Kerpen City und verbinden das Rathaus mit der Martinuskirche mithilfe einer Flaniermeile. Diese Attraktivitätssteigerung sollte die bestehenden Gastronomien stärken und weitere Handelsketten, Unternehmer und StartUps in unsere Stadt holen.

Packt mit uns gemeinsam diese Probleme an und lasst uns die Fehlentscheidungen der letzten Jahre in der Stadt Kerpen an der Wurzel beseitigen.